allgemeine Auswertungen

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung.
  1. Nach einem ruhigen Vormittagshandel schließt der Leitindex im Minus. Aktuell testet das Börsenbarometer die untere Seite einer Handelsspanne.
  2. Negativzinsen belasten immer mehr Privatkunden. Zahlen der Bundesbank zeigen, wie viele Sichteinlagen auf Giro- und Tagesgeldkonten bereits betroffen sind.
  3. Die Rally am deutschen Aktienmarkt könnte noch ein paar Tage, vielleicht sogar ein oder zwei Wochen weitergehen. Doch ein Ende der Kursgewinne ist in Sicht.
  4. Es kommt Bewegung in die Aufklärung des Kryptoskandals um die Digitalwährung Onecoin. Immense Geldsummen werden jedoch weiterhin vermisst.
  5. Die Kauflaune der New Yorker Händler ist zu Wochenbeginn deutlich gedämpft. Auch die geplatzte Übernahme von HP durch Xerox lastet auf der Stimmung.