allgemeine Auswertungen

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung.
  1. Deutsche Unternehmen stehen vor einem großen Problem: Nur einige Volksbanken und Sparkassen trauen sich noch, Zahlungen für Geschäfte mit dem Iran abzuwickeln.
  2. Die Pläne der neuen Regierung in Rom bergen ein „beträchtliches Risiko“ für Investoren, warnt Moody's.
  3. Aktienanleger können nur begrenzt am milliardenschweren Fußballgeschäft mitverdienen. Nur drei der zehn europäischen Topvereine sind börsennotiert.
  4. Laut Analysen steigen und fallen die nationalen Börsen mit Erfolg und Misserfolg der jeweiligen Fußballteams.
  5. Finanzämter lassen sich ungern in die Karten schauen. Doch es gibt einige Hinweise, die Steuerzahler bis Ende Mai genau beachten sollten.